Kryptowährungen & CFD-Trading – das größte Potenzial überhaupt?

Seit nun bereits einiger Zeit sind die sogenannten Kryptowährungen auf das Parkett getreten. Dabei wissen noch immer nur sehr wenige Personen, worum es sich bei diesen digitalen Währungen überhaupt handelt. Allen voran der Bitcoin überzeugte zwar zwischenzeitlich mit enormen Kurssteigerungen, doch das Verständnis für die Technik, welche hinter allen Kryptowährungen steckt, blieb den meisten trotz dessen verwehrt.

Dieser Artikel soll Sie speziell darüber aufklären, was Kryptowährungen sind und worum es sich dabei handelt. Des Weiteren wird aufgeklärt, auf welche Art und Weise es auch für einen Neuling möglich ist, mit Kryptowährungen handeln zu können. Im gleichen Schritt wird ebenfalls das sogenannte CFD-Trading angesprochen, welches vor allem von professionellen Tradern ausgeübt wird, doch mitunter auch für Hobbytrader ein lukratives Geschäft darstellen kann.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen stellen grundsätzlich digitale Währungen dar. Das bedeutet, dass es diese Arten von Währungen nicht in Form von Bargeld gibt. Zu keinem Zeitpunkt ist es möglich, beispielsweise Bitcoin-Scheine in der Hand zu halten. Das gesamte Geschehen fokussiert sich dabei viel mehr auf technische Prozesse, welche digital als Coins oder auch als Token gekennzeichnet werden und den jeweiligen Kontostand widerspiegeln.

Angenommen Sie wollen einen Bitcoin erwerben, müssen Sie zunächst bei einem geeigneten Handelsplatz den Geldbetrag überweisen, der zurzeit einen Bitcoin entspricht. Infolgedessen wird Ihnen dann ein Coin des Bitcoins auf eine sogenannte “wallet” überwiesen, mit welchem Sie wiederum Ihren Geschäften nachkommen können.

Die Blockchain

Hinter all diesen technischen und vor allem sehr innovativen Prozessen steckt die sogenannte “Blockchain”. Bei der Blockchain handelt es sich bildlich gesprochen um ein weit verstricktes Netzwerk, welches sich konstant ausbreitet und welchem mit jeder Transaktion Informationen hinzugefügt werden.

Eine der größten Besonderheiten der Blockchain stellt die absolute Anonymität dar, welche durch das Weglassen einer dritten Instanz kreiert wird. Damit dieses Konzept besser verdeutlicht werden kann, folgt ein erklärendes, theoretisches Beispiel:

• Hans möchte sich gern ein Sofa für seine Wohnung kaufen. Er besitzt zurzeit einen Bitcoin, welcher zum jetzigen Kurszeitpunkt etwa 7.000 US-Dollar wert ist.

• Hans sucht eine vertrauenswürdige Webseite auf, welche Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptiert und sucht sich sein Wunschobjekt aus. Der Preis beträgt umgerechnet 500 US-Dollar. Hans bezahlt mit einem Teil seines Bitcoins, während der restliche Teil seines Bitcoins, welcher nun nur noch 6.500 US-Dollar wert ist, verbleibt.

• Die Webseite erhält seine Transaktion, welche direkt und ohne dritte Instanz mithilfe der Blockchain übermittelt worden konnte.

• Aufgrund der Blockchain konnte die Überweisung sehr viel schneller als mit einer dritten Instanz abgewickelt werden, woraufhin das gewünschte Produkt schnellstmöglich zu Hans verschickt werden kann. Gleichzeitig kann kein Außenstehender die Transaktion von Hans im Nachhinein nachverfolgen, was ihm und allen anderen Kunden dieses Konzepts vollkommene Anonymität verschafft.